Mein Persönlicher Jahresrückblick 2013 | Hundesport und Handicap

Mein Persönlicher Jahresrückblick 2013

Mein Persönlicher Jahresrückblick 2013

Leider begann das Jahr für mich und meine Kinder aus sportlicher Sicht nicht so gut, beide Kids mussten aus Gesundheitlichen Gründen den Start beim 2. Läufercup in Marl absagen. So bin ich alleine dort hingefahren und gestartet, gleich bei der Einfahrt im Wald habe ich einen Baumstumpf übersehen und hatte und dann mit meinem Handbike gestürzt bin, zum Glück ist Lenny und mir nichts passiert so, dass wir da weiterfahren können. Auf der weiteren Strecke musste eine tiefgefrorene Pfütze auf einen schmalen grad umfahren, leider waren der Hund und ich uns eins in welcher Richtung so, dass ich in Zeitlupe mit dem Handbike umgekippt bin. Dieser Sturz ist leider nicht so glimpflich verlaufen, zu einem klemmte ich mir meinen Fuß ein (spätere Diagnose Bänderanriss) und eine Handkurbel vom Handbike ist abgebrochen und damit war ein weiterfahren nicht möglich.
In Recklinghausen waren dann zwar meine Töchter wieder voll am Start, aber ich konnte nur die 5km mit meinem Rolli ohne Handbike zurücklegen, da dieser noch nicht repariert war.

Stephanie hatte dann in Castrop-Rauxel ihren ersten Sieg auf den 2km Strecke und Svenja zum ersten Mal die 24 Minuten auf der 5km Strecke unterboten.

Auf dem LV Jugendsportfest lief es für die Kids leider nicht so schön und es gab keine guten Ergebnisse.

Im Mai habe ich dann von Martin Schlockermann grünes Licht erhalten und darf von nun ab an offiziell auf DVG-Turnieren im Geländelauf mit meinem Handbike starten, was dann auch gleich in Wickede-Asseln in der Tat umgesetzt wurde.  Dieser Start war dann ein erster sportlicher Höhepunkt für mich.
Im Juni bin ich dann auf der Landesmeisterschaft in Recklinghausen gestartet und konnte trotz einen kleinen technischen Problems mit 6:54min auf den 2 km einen guten 4. Platz hinlegen und mich für die Bundessiegerprüfung qualifizieren.

lvths2013-jpg

Foto Magnus Pomm
www.tierfoto-nrw.de

Es folgten noch einige Starts auf Turnieren wo ich einige erste Plätze einfahren konnte.
Kurz vor der Bundessiegerprüfung ging leider bei meinem Auto der Motor hinüber so, dass ich Probleme bekam mit der Anreise, hier gilt meinen besonderen Dank Bettina Engelhard-Schmitt, die sich trotz eigenen Platzmangel im Auto meine beiden Hunde, Svenja und das Gepäck mitgenommen hat. Ich trat dann die Fahrt nach Hövelhof mit Bus und Bahn an.
Im Glutkessel von Hövelhof, durfte ich dann meine ersten 2km auf einer BSP bewältigen, noch nie war ich nach 2km so erschöpft und dennoch so glücklich. Der absolute Höhepunkt war dann die Siegerehrung wo mir vor Freude die tränen in den Augen standen.

einlaufbsp2013-jpg

Foto Magnus Pomm
www.tierfoto-nrw.de

Dann war noch im September ein herrliches Turnier beim NPV Altona in Hamburg wo Svenja und ich zu Gast sein durften.
Im September beschlossen meine Kinder und ich aus persönlichen Gründen den verein zu wechseln und fanden beim Hund Spaß & Sport Ostbevern einen tollen neuen Verein.

 

Meine sportlichen Ziele für 2014 weiter Aktiv am Hundesport teilnehmen und andere Menschen mit Handicap dazu begeistern auch Hundesport zu betreiben.

 

Danksagungen:

Mein Dank geht zu einem am alten Verein Mensch & Hund im Münsterland besonders hier an meine Trainer die mich dort intensiv unterstützt haben DANKE!

Dann an Martin Schlockermann für die vielen schönen Berichte und den DVG, dass ich nun aktiv am THS teilnehmen darf.

Dann an der Firma Bosch Tiernahrung für ihre Unterstützung.

Der Zeitschrift Wuff  speziell an Sabine Grabner für den schönen Bericht in dieser Zeitschrift

Magnus Pomm für die vielen herrlichen Fotos: Tierfoto-NRW

Unser neuer Verein: Hund, Spaß & Sport in Ostbevern

Und all die anderen die mich immer wieder Mut und Kraft zugesprochen haben.

 

Auch wünsche ich allen ein erfolgreiches sportliches Jahr 2014

 

Euer

Uwe Raupach

One Response to Mein Persönlicher Jahresrückblick 2013

  1. Ulli Reichardt sagt:

    Hey Uwe du kannst stolz sein auf das was du erreicht hast! Ich zumindest freue mich sehr so jemanden tollen Menschen wie dich kennengelernt zu haben ich bin zwar nur die Begleitung meiner Tochter Liesa aber ich bin unsagbar stolz auf alle Sportler die sich bis zur DM durchgebissen haben, das war ein tolles Jahr für alle besonders freut es mich das du von nun an an den Tunieren teilnehmen kannst! Lg Ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.