Vierkkampf | Hundesport und Handicap

Deutsche Meisterschaft THS 2015

Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport 2015 Vom 10-11 Oktober 2015 waren wieder die deutschen Meisterschaften im Turnierhundesport. Dieses Jahr fanden diese beim HSV Mainflingen in Mainhausen statt. Der Verein hat nicht nur ideales Mehr »

Bundessiegerprüfung 2015 in Schwanewede

Moin, meine 3. BSP Teilnahme und dieses Mal gibt es ein Video von meiner Fahrt. Leider nicht vollständig, da die Kamera nach einem Buckelstück den Himmel aufnimmt . Gerade in diesem Jahr Mehr »

Landesmeisterschaft 2015

Am 13/14.06.2015 fand die Landesmeisterschaft Westfalen im Turnierhundesport bei den Wersepfoten in Ahlen statt. Erst einmal geht der Dank am Ausrichter für den tollen Ablauf, der supernahen Campingmöglichkeit mit Strom. Bei idealem Mehr »

Winterlaufserie 2014/15

Leider fing das Jahr 2015 Privat nicht so toll an, mein Auto war innerhalb von 2 Wochen gleich 3x in der Werkstatt einmal geplant und 2 leider nicht. Herausgekommen sind Kosten in Mehr »

VDH DM THS 2014

Am 11. Und 12. Oktober fanden die VDH DM THS (Deutsche Meisterschaften des VDH im Turnierhundesport) in Groß Grönau bei Lübeck statt. In diesen Jahr durfte ich zum ersten und ich hoffe Mehr »

 

Tag Archives: Vierkkampf

Deutsche Meisterschaft THS 2015

Geländelauf THS DM 2015

Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport 2015

Vom 10-11 Oktober 2015 waren wieder die deutschen Meisterschaften im Turnierhundesport.

Dieses Jahr fanden diese beim HSV Mainflingen in Mainhausen statt. Der Verein hat nicht nur ideales Herbstwetter bestellt, sondern auch alles Super vorbereitet und genauso gut durchgeführt.

In diesem Jahr durfte ich meinen Titel verteidigen was ich auch schaffte und meine Zeit vom letzten Jahr um über 30s unterboten haben.
Bei der Begehung der Strecke hatte ich ein wenig Bedenken wegen des weichen Bodens und der teilweise doch tiefen Spurrinnen. Umso mehr war ich dann am Samstag überraschst wie gut ich mit meinem altersschwachen Handbike durch gekommen bin. Mit viel Anfeuerung durch die Zuschauer welche noch einmal alle Kräfte mobilisierte kam ich nach 6:05 Minuten ins Ziel.
Ich habe mich sehr über die  positive Resonanz gefreut und hoffen endlich im kommenden Jahr Mitstreiter zu haben. Gerne stelle ich hierfür auch mein Handbike zur Verfügung.
Bitte teilt den Beitrag möglichst oft in eurem Profil, in Gruppen wo ihr seid, denn nur so erreiche ich viele Menschen und darunter evtl. auch welche mit einem Handicap die mal etwas neues ausprobieren möchten und dann soviel Spaß und Freude am Hundesport finden wie ich diese habe. Und sich dort in einer tollen Gemeinschaft wohl fühlen wollen.
Ein Dank geht an alle die mich immer Unterstützen damit ich diesen Sport betreiben kann hier möchte ich ins besonders  die Firma Bosch Tiernahrung  erwähnen ohne der Unterstützung ich einige Turniere im Jahr weniger starten müsste DANKE. Auch an Magnus von Tierfoto NRW ein großes Dankeschön für die vielen schönen Fotos!

Ich hoffe, dass dieses einer meiner letzten Starts mit meinem jetzigem Handbike war, ich merke bei jedem nutzen des Gerätes, dass es immer schwerläufiger wird immerhin ist es bereits fast 10 Jahre alt und hat zwischen 90.000 und 100.000km hinter sich.

Euer Uwe

 

Bilder von Magnuns Pomm Tierfoto NRW

Bundessiegerprüfung 2015 in Schwanewede

Moin, meine 3. BSP Teilnahme und dieses Mal gibt es ein Video von meiner Fahrt. Leider nicht vollständig, da die Kamera nach einem Buckelstück den Himmel aufnimmt .
Gerade in diesem Jahr zeigte sich mal wieder das ich mit meinem jetzigen Handbike schnell an meine Grenzen komme. Bei einem Anstieg war ich auf Hilfe anderer angewiesen sonst würde ich wohl noch heute an der Steigung stehen *lach*.
Die ersten ca. 700m waren zwar recht holprig und durch den Regen und dadurch erhöhten Rollwiderstand und kleinen Steigungen nicht allzu anspruchsvoll, dann ging es etwa 200m in Kurven und einen weiteren Anstieg zu meinen Helfern, die mein Handbike und mich auf der Steigung hoch brachten. Nach ein paar Meter flachen Teilstück ging es wieder steil Bergab, hierbei verabschiedete sich dann auch die Kamera. Weiter ging es durch ein sehr enges Waldstück was einiges an Kraft gekostet hat. Danach bevor es nun ins Stadion ging kamen ca. 300m Asphalt, im Stadion war dann auf einer satten Aschebahn noch 300m zum Ziel zu fahren, welches ich dann nach 8:20 min vollkommen erschöpft erreicht hatte.
Nun geht mein Traum nach ein geeignetem Handbike und noch mehr nach weiteren Mitstreitern weiter (Dennis du bist herausgefordert).
Wir sehen uns dann entweder auf der VDH DM oder eines der nächsten Turniere wieder.

Euer Uwe

Landesmeisterschaft 2015

Am 13/14.06.2015 fand die Landesmeisterschaft Westfalen im Turnierhundesport bei den Wersepfoten in Ahlen statt.

Erst einmal geht der Dank am Ausrichter für den tollen Ablauf, der supernahen Campingmöglichkeit mit Strom.

Bei idealem Wetter durften alle Sportler dann an beiden Tagen starten, leider lief es dort im Vierkampf für viele nicht allzu rund, selbst gut eingespielte Team schafften leider nicht die Quali für die Bundessiegerprüfung (BSP). Auch meine Töchter mussten sich im CSC geschlagen geben.

Am 2. Tag durften dann morgens auch wir Geländeläufer (Fahrer 😉 ) ran. Nachdem dann die 500m Läufer durch waren kam ich mit meinem Handbike als erster Starter dran. Auf eine für mich sehr guten Strecke, welche dennoch recht Abwechslungsreich war zwischen Schotter und Teer und am Ende noch eine Steigung, die einen noch einmal so richtig forderte.
Letztlich schaffte ich es in einer Sagenhaften Zeit von 5:45min ins Ziel zu kommen. Ich glaube nicht, dass ich diese noch einmal mit meinem jetzigem Handbike verbessern kann. Auch Svenja holte sich auf der 2km Strecke eine Bestzeit für sich heraus und kam nach 7:16min ins Ziel und war in Ihrer Altersklasse die schnellste und von den Jugendlichen die zweitbeste Zeit und darf somit auf der BSP auch im 400m Staffellauf starten. Zu guter Letzt schaffte Stephanie auf 1km in Ihre Altersklasse den II. Platz (ich bin auf Euch beiden Stolz).

Leider hat meine Actioncam meinen schnellen Start verpasst und kann hiervon keine Bilder zeigen.
Einen Dank für die Fotos geht an Melanie Supadi, Ricarda Rauscher und Dennis Gosain.

Winterlaufserie 2014/15

Leider fing das Jahr 2015 Privat nicht so toll an, mein Auto war innerhalb von 2 Wochen gleich 3x in der Werkstatt einmal geplant und 2 leider nicht. Herausgekommen sind Kosten in Höhe von 1600,– Euro die nicht im geringsten eingeplant waren.

Sportlich fing das Jahr auch nicht erfolgreich an,  besser gesagt das Wetter hat den ersten Start versaut und aus Sicherheitsgründen musste  die Veranstaltung beim DVG Marl komplett abgesagt werden.

Zum III. nein nun ja zum II. Lauf in Recklinghausen habe ich zum ersten Mal mein Weihnachtsgeschenk eine Actioncam getestet. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen.

Nun zum Lauf… endlich war es mal etwas Trocken, die 2km Strecke war bis auf ca. 50-100m in einen Top Zustand. Auf dem kurzen Stück der vollkommen matschig war bin ich noch mit Mühe und Not durchgekommen und habe trotz der kurzen aber intensiven Schlammschlacht kam ich nach 6.19 Min. ins Ziel und war mit dieser Leistung auf einer der für mein Handbike besten Strecke mit dieser Zeit zufrieden.

Auch der Vergleich zu den „6-Beinern“ konnte sich gut sehen lassen, in meiner Altersklasse M50 war ich der schnellste und im Gesamtfeld habe ich den 2 Platz erreicht.
Auch in der Gesamtwertung beider Läufe habe ich  in meiner Altersklasse den 1. Platz erreicht und mit allen verglichen musste ich nur Sven Vogt geschlagen geben.

 

VDH DM THS 2014

Am 11. Und 12. Oktober fanden die VDH DM THS (Deutsche Meisterschaften des VDH im Turnierhundesport) in Groß Grönau bei Lübeck statt.

In diesen Jahr durfte ich zum ersten und ich hoffe nicht zum letzten Mal an dieser DM mit meinem Handbike und Lenny teilnehmen.
Unsere Anreise begann ein wenig holprig und plötzlich, wir hatten am späten Mittwochabend ganz kurzfristig mit Svenjas Freundin Marlen (beide sind auch im Geländelauf Starter) beschlossen am Donnerstag  eine Abstecher zum HeidePark in Soltau zu machen, gesagt getan und schnell die restlichen Sachen gepackt, dann ging es nachts noch ab Richtung Soltau. Nach einen herrlichen Tag im HeidePark ging es direkt weiter nach Groß Grönau, wo wir dann Donnerstag gegen 19:30 eintrafen und einen herrlichen Platz zum Camping zugewiesen bekommen haben.
Am Freitag hat der 1. Vorsitzende Markus Linkert  mir gezeigt wo die Starts und Ziele der Geländelaufstrecke sind, dafür einen herzlichen Dank.
Da wir Freitag noch ein Fotoshooting am Scharbeutzer Hundestrand hatten, habe ich mir im Vorfeld die Laufstrecke noch genauer angeschaut ob ich für mein Handbike besonderes zu beachten habe, was nicht der Fall war. Nun ging es mit Svenja, Marlene und den beiden Hunden zum Hundestrand wo uns Magnus Pomm von Tierfoto-Nrw erwartet hat und wir dann einen tollen Nachmittag verbracht haben.
Als wir dann am Abend wieder auf den Platz waren hat sich dieser bereits gut gefüllt und auch die ersten Hamburger Freunde waren dort eingetroffen und es gab auch noch ein wenig  aus der Küche zum Essen, im Anschluss  saßen wir noch gemütlich zusammen.
Nach einer ruhigen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück ging es dann am Mittag endlich los.
Vorher muss ich noch die Organisation sowie die gewaltige Platzanlage erwähnen, es hat alles hervorragend geklappt. Ein besonderes Highlight war die barrierefreie Toilette.
Nachdem die ganzen 5km Laufer durch waren durften dann die 2km Laufer ran, bei diesen war ich dann der letzte Starter, die Strecke war sehr gut zu fahren, so dass ich diese in einer Zeit von 6:34 Minuten bewältigen konnte.
Nach den Geländeläufen gab es dann die Vorläufe für den CSC wo man bei den Zeiten sehen konnte hier war die Deutsche Elite im Hundesport am Start.
Sonntag ging es dann mit dem Vierkampf weiter und man konnte tolle Teams beobachten. Zum guten Abschluss gab es dann die Finalläufer der CSC Mannschaften, meine Stimme hat noch Tage danach gelitten (lach). Nachdem der Sportliche Teil beendet war kam der Einmarsch und die Siegerehrung.

Schön wär es wenn ich andere Menschen ermutigen kann auch mit Handbike und Hund in Zukunft zu starten, gerne stehe ich hierfür bei Fragen zur Verfügung und helfe auch gerne auf der Suche nach einen geeigneten Verein.

THS Bundessiegerprüfung 2014

BSP 2014 Einmarsch LV Westfalen

THS Bundessiegerprüfung 2014 in Alsdorf

Als wir am Freitagmorgen uns auf den Weg nach Alsdorf gemacht haben war es uns mulmig zumute, da es bei uns in Münster und auch auf den ersten Teil der Strecke gut am Regnen war. Aber als wir in Alsdorf angekommen sind lachte uns die Sonne an und diese das ganze Wochenende.
Dann der nächste Schreck, Parkplatz => Gepäck => Rollstuhl und der Zeltplatz recht weit weg, aber zum Glück hat der ausrichtende Verein vorgesorgt und für die Anhänger einen „Taxi-Service“ zum Platz eingerichtet „Danke“. Zelt aufgebaut eingerichtet und nu war ein wenig Ruhe angesagt!
Nach dem Melden habe ich mir mit zwei aus dem Verein von Hundeverein MV Alsdorf-Wilhelmschacht-Busch e.V. mir meine „Extralaufstrecke“ gezeigt, diese erscheint gut zu fahren wenn auch für mich Anspruchsvoll.

20140726-c2-IMG_0028
Foto Tierfoto NRW
Nach einer kurzen Nacht mit ging es nun endlich los, als Erstes durften die 5km Geländeläufer ran, wo Svenja auch an der Reihe war. Svenja kam dann nach 25:46 min vollkommen erschöpft im Ziel, denn hier auf dieser Strecke kann man wirklich sagen „Geländelauf“. Als die 2km Läufer am Start gingen machte ich mich langsam fertig. Zu meinem Start war es ein kleines Stück zu fahren, da mein Start und Ziel ein anderes war als für die „normalen“ Läufer, die Strecker wäre mit dem Handbike nicht zu schaffen gewesen. Hier gilt mir einen besonderen Dank dem Ausrichter , dass dieser mir eine Extra Strecke zugewiesen hatte. Auch an Oscar und Joshua die mir Lenny zum Start gebracht haben.
So nun ging es endlich los, als Wegweiser ist mir ein Pedec-Bike-Fahrer vorrausgefahren, an diesen habe ich mich dann regelrecht festgebissen und konnte trotz der Steigungen und vielen Kurven eine für diese Strecke mehr als bombastische Zeit erfahren und kam nach 6:17 min ins Ziel. Selbst kein Läufer war schneller wie ich gewesen, wobei ich aber auch ehrlich sagen muss mein Strecke war schon anspruchsvoll, die der Läufer aber um einiges mehr, denn sonst wären einige schneller gewesen wie ich.
Nun gab es ein wenig Leerlauf bzw. ich hatte für die BSP meinen Teil getan und war nur noch als Zuschauer und Fotograf unterwegs. Am Samstag habe ich mir dann die CSC-Vorläufe angeschaut leider lief es da, für Svenja und ihre Mannschaft nicht so gut und sie sind ausgeschieden. Dafür gab es für die andern Jugend- und Erwachsenen-Mannschaften einen tollen Erfolg hier konnten sich gleich je 3 Mannschaften für die Final-Läufe qualifizieren. Im Final schaffte es eine Jugendmannschaft auf den unglücklichen 4. Platz und eine Erwachsene Mannschaft die „The running gag“ auf Platz 2 tolle Leistung.
So nun zu den Danksagungen: Ein herzlichen Dank für die tolle Organisation dem Verein Hundeverein MV Alsdorf-Wilhelmschacht-Busch e.V. ihr habt alles toll gemacht! Auch dem DVG insbesondere unseren Obmann Martin Schlockermann gilt ein großes Dankeschön! Dann noch an allen Zuschauern ihr seid Super gewesen. Natürlich auch alle Hundesportler ohne die/uns würd es das alles nicht geben. Für die schönen Fotos möchte ich mich bei Magnus Pomm von www.tierfoto-nrw.de bedanken. Auch war es toll die „Hamburger“ wieder zu treffen!
Euer Uwe

Ein Teil der Fotos Geländelauf, Siegerehrung kommt von Tierfoto-NRW DANKE

THS Turnier in Quakenbrück 05/06.07.2014

Am Freitag den 04.07.2014 haben wir uns bei Temperaturen von über 30 Grad auf den Weg zum THS-Turnier nach Quakenbrück gemacht.
Nach guten 2 Stunden Fahrzeit waren wir durchgeschwitzt angekommen, wir wurden dann herzlich begrüßt und haben uns zuerst einen schönen Platz für die Zelte ausgesucht, dann die Hunde versorgt. Nun konnten wir den Rest der ersten Halbzeit des Deutschen Spiels sehen, leider hatten wir das Siegtor und auch einzige verpasst.
Nach dem Spiel war dann Zeit für den Grill und der Aufbau der Zelte. Bereits bei der Ankunft ist uns aufgefallen, dass für westfälische Verhältnisse sehr viele Camper da waren.
Für uns auch ungewöhnlich, dass an beiden Tagen bis auf dem CSC in allen Disziplinen gestartet wurde.

Die Starts der Laufstrecke waren recht nah am Hundeplatz, so dass der Weg zu diesen schnell erreicht war. Ich bin bereits am Samstagmorgen die 2 km gefahren und hatte an der echt guten Laufstrecke um den Feriensee das Pech, dass mir zweimal eine Jogger-Gruppe entgegenkam und ich musste jedes mal anhalten, damit diese an mir vorbei konnte. Dennoch konnte ich eine gute Zeit von 7.11 min erreichen. Diese Zeit hat dann auch in meiner Altersklasse für den ersten Platz gereicht. Svenja ist parallel zu meinem Geländelauf mit Keanu im VK1 gestartet und hatte zu diesen Zeitpunkt ihre Unterordnung, da mein Lenny wie immer ein riesen Theater machte weil er den Start nicht erwarten konnte wurde Keanu durch das Gebell abgelenkt und hat dadurch den letzten Teil nicht mehr konzentriert gearbeitet, so hatte es hier nur für 45 Punkte gereicht.

Eins musste auch noch gesagt werden, dass der HSV Quakenbrück eine tolle Platzanlage hat, wo auf zwei Plätzen Unterordnung und Sportteil parallel gelaufen werden konnte.

Nach den Geländeläufen am Samstag kam der auf dem vorderen Platz der Dreikampf, nach diesem folgte bereits bei etwas höheren Temperaturen der Sportteil im VK1 wo Svenja 203 Punkte holte.
Am darauf folgenden Sonntag morgen war dann Svenja mit ihren 5 km Geländelauf dran, leider waren hier die Bedingungen nicht so toll (es war eine Tropische Luft). Dennoch konnte sie sich mit einer zeit von 25:25min den 1.Platz holen. Am späten Vormittag war dann Stephanie mit Lenny im Dreikampf an der Reihe, Lenny zeigte trotz der Hitze eine für ihn beachtliche Laufleistung und beide schafften 162 Punkte und somit holte sich Stephanie sich in ihrer Altersklasse den Platz 1.

Zum guten Schluss gab es zum krönenden Abschluss das CSC. Hier hatte die Sandra Herzig vom PHV Bremen noch zwei Läufer für eine CSC Mannschaft gesucht, da haben wir das Experiment gewagt Keanu und Lenny in einer Mannschaft laufen zu lassen, was vor einem Jahr noch im Chaos endete. Aber dieses mal hat es Super geklappt und sie konnten den 7. Platz von 12 Mannschaften erlaufen.

Nun ein wenig vom drum herum: der HSV Quakenbrück kann nicht nur mit einer schönen Platzanlage auftrumpfen, auch die Gemütlichen Abende waren Super. Was besonders ins Auge gestochen war ist der Grillpavillon welcher größer ist als so manches Vereinsheim. Essen und trinken waren Super insbesondere das Frühstücksbuffet. Auch geht ein Lob am ganzen Team, alles hat hervorragend gelappt.

 

Was ich aber dennoch erwähnen möchte ist, dass ich aus Gesprächen mit anderen Hundesportlern erfahren habe, dass es im Turnierhundesport weitere Menschen mit Handicap gibt. Zu einem ein Hundesportler aus Bayern der mit Hund und Rollstuhl regelmäßig auf THS-Turniere an Hindernisläufe teilnimmt und einen weiteren der ein steifes Bein hat und im Vierkampf startet. Wenn wer diese oder gar andere Hundesportler kennt welche mit einen Handicap Hundesport betreiben würde ich mich sehr über eine Kontaktaufnahme Zwecks Erfahrungsaustausches freuen.

 

Auch würde ich mich freuen, wenn ihr meine Webseite ein wenig Bekannter machen würdet, denn nur so ist es möglich weitere Menschen mit Einschränkungen zu finden und auch so wie mich für den Hundesport zu begeistern.

[nggallery id=13]

THS LV 2014

LVM Westfalen am 15/16.06.2014

Bei für Hundesportler ideales Wetter und Temperaturen hatte der DVG Landesverband Westfalen seine Landesmeisterschaft im Turnierhundesport. Auch ich durfte wieder mit am Start beim 2km Geländelauf. Auf eine für mich im Schwierigkeitsgrad mittlere Strecke bin ich in einer Zeit von 6:44 mit meinen Hund Lenny ins Ziel gekommen. In meiner Klasse war hatte ich den ersten Platz erreicht (leider habe ich immer noch keine Mitstreiter, was sich hoffentlich auf Dauer ändern wird). In der Gesamten Altersklasse M35 wurde ich dritter.

Das dritte Fünftel wurde zu einer extremen holprigen Fahrt, hier hätte ich gerne einen Rollstuhl mit Vollfederung gehabt, so musste mein Rücken ein wenig leiden *lach*.

Ich würde mich freuen, wenn sich weitere Menschen mit Hund und Handbike finden würden welche sich auf Turniere ein wenig messen wollen und dabei auch eine Menge Spaß haben. Die Turnierhundesportler sind eine tolle Mannschaft die sehr hilfsbereit sind. Bisher bin ich auf Turniere immer gerne gesehen und werde auch öfters von Vereine darum gebeten auf deren Turniere zu starten.

Auch meine beiden Kids waren erfolgreich auf der LV. Svenja holte sich gleich 3 erste Plätze im GL 1km, GL 5km und im Vierkampf 1, im CSC schaffte es sie mit ihren beiden Mitstreiterinnen auf Platz 3. Stephanie holte im Dreikampf den 3. Platz

[nggallery id=11]